Herztöne & Stöckchen

Ein Beitrag, der seit Februar 2011 im Episodenfilm tümpelt und da nie seinen wirklichen Zweck gefunden hat, wird jetzt sinnvollerweise hierher transferiert.

tumblr_listen

Eine meiner Tumblr-Bildtextkompositionen, das ein Stöckchen betiteln soll, das ich heute noch einmal neu machen werde (nachdem ich meine iTunes cleane 🙂 ). Gefunden bei Moudschegiebchn, die leider nicht mehr aktiv blogged…

“The Soundtrack of your life“:

1. Öffne Deine Wiedergabeliste (iTunes, Media Player, iPod, etc.)
2. Stelle sie auf “shuffle” (Zufallslieder)
3. Drücke “play”
4. Schreibe zu jeder Szene den derzeitig laufenden Song
5. Bei der nächsten Szene drückst Du ein Lied weiter, u.s.w.
6. Nicht mit den Songs lügen um cool zu wirken! (ich war so frei und hab weitergeklickt, wenn ich das Lied nicht kannte – ansonsten ist alles echt!)

Und so sieht er aus, mein „Soundtrack“:

1. Vorspann: 3 Doors Down – Ticket to Heaven

„To want is to buy but to live is to die and you can’t take it all“

2. Aufwachen:  Barry White – Kiss and Say Good-bye
Und wie ich mir das jeden Tag denke, wenn der Wecker läutet…

3. Erster Schultag: Metallica – Sad but True

I’m your life
I’m the one who takes you there

4. Verlieben: Die Toten Hosen – Schön sein
Ohne Worte… O_o

5. Das erste Mal:  Phil Collins – I wish it would Rain Down

You said you didn’t need me in your life
I guess you were right

6. Kampflied:  Adema – Giving in
Ohje… Aber so findet man lang vergessene Lieder immerhin wieder ;-D

7. Schluss machen: Peter, Paul and Mary – Hush, little Baby
Doppel-ohje 😛

8. Wieder zusammen kommen:  Snow Patrol – You’re all I have
9. Abschlussball:  The Bangles – Eternal Flame

Close your eyes, give me your hand, darlin‘
Do you feel my heart beating

10. Leben: Elton John – Crocodile Rock

But they’ll never kill the thrills we’ve got

11. Nervenzusammenbruch: Udo Jürgens – Hautnah

Hautnah
Jede Stunde erleben
Hautnah
Sich Gefühlen ergeben
Hautnah
Ohne Abstand zum Leben
Hautnah
Sich verlier’n an den Augenblick

12. Autofahren:  Mumford and Sons – The Banjolin Song
13. Flashback:  Vonda Shepard – What becomes of the Broken Hearted
14. Hochzeit:  The Coral – Dreaming of you
15. Geburt des ersten Kindes: Stevie Wonder – Happy Birthday
Original das erste Lied, das gekommen ist, das ich kannte, i schwör, oida 😀

16. Endkampf:  Mia – Tanz der Moleküle

Und jedes Molekül bewegt sich

17. Todesszene:  Bush – The Chemicals between us

There is no lonlier place
Than lying in this bed

18. Beerdigung:  Ludwig Hirsch – Gel, du magst mi
19. Abspann:  Hans Moser und Paul Hörbiger – Stell‘ dir vor, es geht das Licht aus
(ungelogen!!)

Advertisements

11 thoughts on “Herztöne & Stöckchen

  1. Ohhh, schöne Zusammenstellung! Und witzige Themen: Erster Schultag 😀 Mir würde da erst mal gar nichts einfallen außer, dass ich wohl Stunden vorm Radio oder vorm CD Player verbringen würde 😀

    1. naja – man darf es sich ja nicht aussuchen 😉 darum geht es auch schnell. einmal play drücken und dann immer weiter drücken und sehen, was dabei rauskommt ^.^ allerdings wärs natürlich nett, es auch mal selber zu überlegen, was einem dazu einfiele!

      1. Könntest du ja eigentlich auch mal machen – wie beim Magic Monday, ein Thema – ein Lied oder eben mehrere 🙂 Wäre bestimmt auch mal schön. 😉

      2. ich hab eh schon öfter dran gedacht, mal ein musik-projekt zu machen. ich hab ja mal bei einem teilgenommen – da wurde alle 2 wochen ein lied gezogen und aus dem sollte man dann fotografisch was umsetzen. und bei lieder-zu-themen-projekte hab ich auch schon bei 2 oder so mitgemacht, ist immer wieder nett. aber mir fehlt da einerseits die zündende idee und zum anderen eine größere anzahl an musik-affinem publikum, glaube ich…

      3. Hm, Werbung auf Facebook und episodenfilm könnte ja schon mal einige neue Leser hinzufügen. Sonst stell ich das mal vor, wenn du etwas konkretes vor hast 🙂
        Ich höre total gern Musik, alles durcheinander… 😀

      4. irgendwie funktioniert das nur begrenzt. ich habe den musikblog hier ja schon vorgestellt am episodenfilm, aber mehr als 2, 3 leute erwisch ich damit nicht. ich müsste da wieder etwas rühriger werden und über tags lesen selber blogs finden, etc. – wie ich das halt am anfang mit dem episodenfilm gemacht hab. aber es ist halt nicht die zeit und die muße da, zwei doch so relativ große blogs zu betreiben, deswegen ist das hier eher eine kleine und sehr persönliche spielwiese. aber wenn mich der magic monday nicht mehr freut überlege ich mir vielleicht wirklich was mit musik. nur zwei projekte parallel zu betreuen wäre wohl ein fulltime job 😉

  2. So ein Stöckchen könnte ich gar nicht beantworten, ich hab keine Playlist und häre auch kaum Musik. Das soll mal einer verstehen. Ich bin komisch.

    LG ♥

    1. hast du gar keine lieder auf deinem computer? naja – muss ja nicht jeder. ich kanns mir ohne musik zwar nicht vorstellen, aber gibt genug menschen, denen das nicht so wichtig ist ^.^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s