Ein alter Hut, neu getragen: Sportfreunde Stiller

Am Donnerstag ist in Wien in der Stadthalle das Sportfreunde Stiller-Konzert. Eine Band, die ich seit nunmehr 12 Jahren kenne und noch nie live gesehen habe – was für eine Schande! Jetzt ist zwar die Stadthalle nicht grade meine Lieblingslocation – aber man nimmt was man kriegen kann. Da ich aber vor einer Weile aus der aktuellen Discografie ausgestiegen bin, gilt es ein bisschen nachzuhören (der Nachbericht vom Konzert folgt hier vielleicht eh auch, trotzdem…)

Zwei Lieder sind mir daraus in den Ohren hängen geblieben. Peter hat irgendwie so was Naives in seiner Stimme. Irgendwas zwischen Selbstgespräch und Kinderlied. Muss man mögen, klar. Ich mags aber.
Festungen und Burgen

In unmittelbarer Ferne

 

Advertisements

5 Gedanken zu “Ein alter Hut, neu getragen: Sportfreunde Stiller

  1. mah ur schön 🙂 die hab ich zwischen 16 und 18 rauf und runter gehört! Dann konnte ich lange nichts mehr mit ihnen anfangen aber das Album von ihnen mag ich wieder voll gern 🙂
    Wünsch dir ganz viel Spaß beim Konzert! B-)

    • ich hab sie im sommer mit 15 gehört und einfach geliebt. es sind immer noch ein paar sachen dabei, die ich wirklich gern hab und ich freu mich schon sehr, sie live zu sehen. hör mich neben dem arbeiten grad durch die alben durch und stelle fest, dass ich doch recht viel nicht kenne ^.^ na mal sehen, wie sie live performen!

  2. Ich muss leider sagen, dass ich die durch ihre Einstellung gar nicht mag. Sie sind Bayern-Fans und spielen aus diesem Grund nie nie nie in Dortmund (Heimatstadt meinerseits…) Deswegen hörbar, aber nicht meine Sympathieträger 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s