Musik weckt verschüttete Erinnerungen.

Manchmal auf Umwegen. Da googelt man den Sportfreunde-Fußballsong, damit auch die Mama mit dem Ohrwurm gesegnet wird und liest unter den verlinkten Videos Element of Crime. Ganz weit hinten klingelt da was. Da gab’s doch mal diesen Filmsoundtrack. Ja richtig – Tom Schilling und deutsches, Amélie-artiges Kino. „Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe.“ Und diese wunderbaren Zeilen

Ohne dich will ich nicht,
mit dir kann ich nicht sein.

Advertisements

3 thoughts on “Musik weckt verschüttete Erinnerungen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s