Bob Dylan wärmt von Innen.

Es gibt diese Phasen, in denen die Musik irgendwie fern ist. Da läuft über iTunes, Spotify oder vielleicht noch Winamp einfach das, was da ist. Und dann gibt es diese Phasen, in denen einem ständig Neues begegnet. Oder in denen man Vergessenes wiederfindet. Momentan habe ich damit zu tun, Songs, die mich wiederfinden, nicht gleich wieder zu vergessen.

Über ein ganz wunderbares Lied bin ich am Samstag wieder gestolpert. Es ist nicht nur per se wundervoll, es passt einfach perfekt zu meiner beginnenden „Novemberstimmung“ (die noch auf eine positive Art melancholisch ist) und erinnert außerdem an einen ziemlich qualitativ hochwertigen Actionfilm (nein, das ist in diesem Fall kein Oxymoron) „Watchmen“.

Bob Dylan – The Times they are a-changing

The line it is drawn
The curse it is cast
The slow one now
Will later be fast
As the present now
Will later be past
The order is
Rapidly fadin‘
And the first one now
Will later be last
For the times they are a-changin‘.
Advertisements

5 thoughts on “Bob Dylan wärmt von Innen.

  1. Richtig toller Song, Bob Dylan hatte ich auch mal ne Vielhörphase (besonders nach dem ich in ner Sneak-Preview „Rober Zimmermann wundert sich über die Liebe“ gesehen hatte). Und Watchmen habe ich auch erst vor zwei Wochen wieder gesehen, Top-Film!
    Und nun zu meiner eigentlichen neugierigen Frage: Hast Du „Faszination Weltraum“ inzwischen gehört?

    1. ich bin ja selber irgendwie noch nicht in so eine bob dylan-phase reingekommen. ich finde viele lieder toll, die er geschrieben hat, aber die, die er selber gesungen hat kenne ich im großen und ganzen nicht so in dem ausmaß. eine schande – aber manchmal muss man einfach auf den richtigen zeitpunkt warten, sich auf einen künstler einzulassen.
      ich hab mir ja schon ewig vorgenommen, mir mal ein bisschen was über ihn durchzulesen, mir dann i’m not there (nochmal) anzusehen (und vielleicht auch zu verstehen, worum es geht ^.^) und mich dann ein bisschen auf die spuren seiner musik zu begeben.

      robert zimmermann wundert sich über die liebe hab ich ja auch gesehen, da habe ich vor nicht allzu langer zeit ja das wunderbare lied von element of crime gepostet 🙂

      ich habe letztens versucht, mich ein wenig in das album reinzuhören, aber so richtig ist der funke nicht übergesprungen. es ist mir fast ein wenig zu wenig melodisch, um gefühlsmäßig an die texte ranzukommen. wie findest du es? (heißt aber noch lang nix – auch bei kettcars „sylt“ gings mir anfangs so und einige zeit darauf habe ich richtige perlen auf dem album entdeckt)

      1. „I’m not there“ kenne ich noch gar nicht, muss ich aber auch mal sehen. Bob Dylan würde ich jetzt auch nicht zu meinen Favoriten zählen, ist nur immer mal so, dass ich ne Phase mit bestimmten Musikern habe, oft kommt das über Filmmusik. Element Of Crime habe ich auch sehr viel gehört, sehr sehr schöne Musik, auch schon live bewundert. Sven Regener schätze ich auch für seine Bücher und natürlich die Verfilmung von Herr Lehmann. Deinen Beitrag mit Element of Crime habe ich jetzt auch entdeckt 🙂

        Das FURT-Album finde ich insgesamt gut, also es hat mich nicht enttäuscht und ich habe es inzwischen sehr viel gehört. Mir gefallen ca. 75% der Songs (Tracks: 1; 3; 6; 7; 9; 10; 11; 13; 14; 15), am besten ist „Immer dabei“, das beginnt langweilig/ harmlos und steigert sich dann richtig schön rein in ein gewaltiges Rockbrett. Bei Farin Urlaub mag ich den Humor in den Texten meist sehr und vor allem, dass er sich bei den Reimen Mühe gibt. Aber es hat diesmal auch bei mir etwas länger gebraucht, bis ich mit der Platte so richtig warm wurde und bei vielen Songs habe ich erst nach mehrmaligen Hören gute Details entdeckt. Seinen allerbesten neuen Song („Die perfekte Diktatur“) hatte er ja leider schon als B-Seite veröffentlicht (mit der albernen Begründung das Stück sei zu lang).

        Auf Kettcar kam ich irgendwie noch nie klar, da gefällt mir eigentlich nur „Graceland“ bzw. die Coverversion von Frittenbude („Raveland“). Obwohl mir Kettcar immer wieder empfohlen wird 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s