Ausflug in meine musikalische Vergangenheit: darf’s ein bisschen Metal sein?

Angefangen hat es heute mit Bullet for my Valentine und „Tears don’t fall„, das sich von einer alten Auto CD, die grade läuft, den Weg an die Oberfläche gekämpft hat. Danach fiel mir Slipknot ein, erst mit „Duality“ und dann mit „Psychosocial“, das dann letztlich hängen geblieben ist. Das Lied hat mich in seiner Gesamtheit irgendwie an die Ereignisse erinnert, die derzeit auf der Welt passieren.

Oh, there are cracks in the road we laid
But where the temple fell, the secrets have gone mad
This is nothing new but would we kill it all
The hate was all we had

Who needs another mess, we could start over
Just look me in the eyes and say I’m wrong
Now there’s only emptiness, venomous inspid
I think we’re done, I’m not the only one

Advertisements

6 thoughts on “Ausflug in meine musikalische Vergangenheit: darf’s ein bisschen Metal sein?

  1. Aha, das ist aber ne harte Schiene 😉 Das ist mir persönlich auch zu hart… Ich mag da eher die melodischen Rock Sachen (Guns N‘ Roses, Foo Fighters…). Aber ich bin grad auch in so ner Phase in der ich total gern alte Rock Sachen hör. Es war ne verdammt gute Zeit, in vielerlei Hinsicht… Oh das hört sich als wäre ich schon min. 70 😉
    Trotzdem, Rock (in Deinem Fall auch gern ein bisschen Metal) hat neben dem ganzen Indie, Alternativ, Singer Songwriter Gedöns bis heute einen Platz im CD Player /MP3 Player verdient…

    1. ich hör das eigentlich gar nicht mehr. es gibt vereinzelt noch harte songs, die mir was bedeuten, aber die mag ich eigentlich auch vor allem wenn ich abends in irgendwelchen lokalen unterwegs bin – was mittlerweile seeeehr selten vorkommt ^.^ hin und wieder passt es aber einfach.

    1. ich war halt auch mal jung 😉 ich hör das allerdings gar nicht beim arbeiten oder autofahren, ich mochte das immer gern beim weggehen zum abreagieren und einfach mal auspowern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s