A song for Someone who needs somewhere To long for

Ein Gefühl, das ich so zwar nicht kenne, aber eine Melodie, die mich jedes Mal, insbesondere in der blauen Stunde Ende Jänner, mitschwingen und träumen lässt. Von der Frühlingssonne, von anderen Orten und von Rücken ohne Schmerzen.

Kings of Convenience – Homesick

Advertisements

10 Gedanken zu “A song for Someone who needs somewhere To long for

  1. Mhmmmm das ist so schön! Dankeschön 🙂 Passt für mich ebenfalls grad ganz wunderbar. Und es wird wieder. Versprochen. Nur nicht den Mut verlieren. Auch wenns dir grad noch so schwer fällt. :-*

      • Ja schade, dass das Debüt von ihnen nicht auf Spotify zu finden ist. Wollte ich mir eigentlich schon immer mal gekauft haben. Das zweite habe ich auf CD. Kannst ja mal ein Feedback geben, wenn Du es gehört hast 😉

      • habe es grade bewusst gehört. sehr schön. gefällt mir. ein bisschen düster allerdings. passt aber wunderbar in den beginnenden februar 🙂

      • Genau 🙂 Das gehört wohl auch dazu. Daneben aber dann so richtig poppige Nummern wie „I’d rather dance with you“. Ist nicht auch Feist auf einem Song dabei?

      • das ist eine gute frage, die ich so jetzt gar nicht wirklich beantworten kann. ich muss gestehen – mit feist bin ich noch nicht so ganz warm geworden. aber vielleicht kenne ich nicht die richtigen nummern. hast du tipps?

  2. Also ich finde die bekannten Sachen von dem Album „The Reminder“ (2007) gut. „1,2,3,4“, „Brandy Alexander“, „My Moon My Man“ und vor allem „The Limit To Your Love“ (was James Blake ja so toll gecovert hat, das Original ist aber auch schön). Ansonsten empfehle ich Dir auch die Songs von dem Vorgänger „Let It Die“ (2004): „Mushaboom“ und „One Evening“ zum Beispiel. Das letzte Album „Metals“ (2011) fand ich aber auch ziemlich gut gemacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s