Die Zuckerzwetschkenfee

Wieso Zuckerzwetschkenfee?

Weil es die österreichische Übersetzung einer schwedischen Indierock Band ist, die den bisher letzten Wandel meiner Musikgewohnheiten ins Rollen gebracht hat.

Was verbindet die Zuckerzwetschenfee mit Musik?

Musik begleitet mich seit ich denken kann. Beinahe jede Phase meines Lebens kann ich mit Musik betiteln, ein Großteil der Musik, die ich mein Eigen nenne, ist behaftet mit Erinnerungen. Jedes Lied, das eine solche in sich trägt, versetzt mich wieder in die Lage zurück, in der ich war, als sich das Lied, die Band eingeprägt hat. Musik ist die dynamischste Kraft in meinem Leben. Sie unterstützt mich und kann mich – als einziges – momentelang unhinterfragt glücklich machen, sie berührt und bereichert mich und gibt mir Antworten, die ich sonst nicht finde.

Wie ist die Zuckerzwetschkenfee zur Flüssigen Poesie geworden?

Eines schönen Tages kam diese Bezeichnung einfach so zu mir. Musik ist wie flüssige Poesie. Musik ist mehr als Text. Mehr als Melodie. Musik ist Poesie, die fließt, Wörter über Töne und Klänge, direkt ins Herz.

Advertisements

7 thoughts on “Die Zuckerzwetschkenfee

  1. Es hat pling gemacht 😉 Ein wirklich toller Blog er gefällt mir sehr und ich werde ihn bei mir verlinken wenn ich darf ?

    Liebe Grüße Frau Kunterbunt

    1. das gefällt mir und werde ich beizeiten aufgreifen. einen großen teil davon habe ich ja quasi schon auf der Seite „Der Soundtrack“ verarbeitet. Müsste also praktisch nur noch geordnet und aktualisiert werden 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s