Aus der Oldie-Kiste: Cat Stevens

Einer der Sänger, die mich schon lang, sehr lang begleiten, auch wenn es letztendlich nur ein Album und ein paar Songs sind, die sich ganz tief eingebrannt haben – diese haben Bedeutung. Immer wieder finde ich jedoch zufällig neue Schätze. Wie diese Woche.

Cat Stevens – The Wind

Continue reading „Aus der Oldie-Kiste: Cat Stevens“

Advertisements

Live und open air an einem lauen Spätsommerabend in Wien 15: Der Nino aus Wien

Der Nino aus Wien – nicht mehr unbedingt neu oder ein Geheimtipp in der Austropop-Szene. Und obwohl der Nino aus Wien der Bruder eines guten Freundes meines besten Freundes ist, kannte ich kein Lied von ihm wirklich, geschweige denn war ich schon einmal auf einem Konzert gewesen. So trugen sich die Zufälle zusammen und Samstag Abend ergab es sich ganz spontan, ihn beim Reindorfgassenfest 2016 live zu sehen. Austropop, wie er wienerischer nicht sein könnte.

Continue reading „Live und open air an einem lauen Spätsommerabend in Wien 15: Der Nino aus Wien“

Mach das Radio – an wir fahr’n immer weiter raus – einfach immer geradeaus

Erschrocken stelle ich fest, dass ich hier noch nie etwas über die Wise Guys gepostet habe. Wie üblich erzähle ich euch hier jetzt nichts Großartiges über die Bandgeschichte, das wäre ja auch irgendwie nicht so richtig interessant. Viel interessanter ist doch, was die Herren ohne Instrumente, nur mit ihrer Stimme – der Kenner sagt dazu a cappella 😉 – zustande bringen. In Anlehnung an ein paar herrliche späte Hochsommertage am Meer macht „Radio“ den Anfang.

Continue reading „Mach das Radio – an wir fahr’n immer weiter raus – einfach immer geradeaus“

Meine Band für den Sommer 2016: Klee

Tausend Dank an meine liebste FrauHeldin für den wunderschönen Musiktipp Klee. Irgendwo eine Mischung aus ein bisschen Silbermond, Anette Lousian und einem Schuss Zweiraumwohnung (ich hoffe, damit lehne ich mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster ^.^)

Ich habe mich auf den ersten Takt verliebt und höre seit letzter Woche nichts anderes, die Alben „Aus lauter Liebe“ aus 2011 und „Hello Again“ von 2015 laufen in Dauerschleife und ich habe schon mindestens 5 Songs davon ganz tief ins Herz geschlossen. Mein ganz besonderer Ohrwurm:

Ich bin übrigens sehr heikel bei Udo Jürgens-Covern, aber sowohl Songauswahl als auch Interpretation von „Immer wieder geht die Sonne auf“ gefällt mir richtig gut!

Und hier der Künstler-Link: